Schulprojekte

Energiespar-Projekte

Seit dem 1.2.2013 nimmt die KGS Dönhoffstraße am energieLux–Projekt des Naturguts Ophoven teil.

Es wurden aus jeder Klasse zwei Kinder zu Energiesprechern gewählt. Diese Gruppe trifft sich nun regelmäßig, wurde und wird von Mitarbeiterinnen vom Naturgut Ophoven geschult. Die Energie-Mäuse haben sich schon tatkräftig an die Arbeit gemacht, SchülerInnen und LehrerInnen auf Möglichkeiten des Energiesparens hinzuweisen. Es wurden im ganzen Schulgebäude Lichtstärke, Energieverbrauch und Temperatur gemessen, Aufkleber angebracht und bald soll das erworbene Wissen auch an die MitschülerInnen weitergegeben werden. Zurzeit wird an einem Plakat gearbeitet, auf dem sich die Gruppe vorstellt.

Das Projekt wird vom Hausmeister begleitet und von den eingesparten Kosten bei Strom, Heizung und Wasser bekommt unsere Schule einen Teil des Geldes von der Stadt zurück.

RWE-Schulwettbewerb-LogoGleichzeitig bewarb sich unsere Schule beim RWE zum Thema "VoRWEggehen und Energieeffizienz fördern" mit einem Projekt zum Energiesparen und wurde angenommen. Die Energiespargruppe hat sich für die Erstellung einer Schülerzeitung entschieden. Sollte sie ihre Aufgabe erfüllen, stellt das RWE 500,-- € zur Verfügung. Von diesem Geld können Unterrichtsmaterialien zum Thema Energiesparen angeschafft werden. Ein Energiesparkoffer mit LUX-Messgeräten, Thermometern und Stromverbrauchsmessern wurde uns vom RWE schon zugesandt.

Grüne Meilen

Seit 2002 sammeln Kindergarten- und Schulkinder Grüne Meilen für das Weltklima! Bis Ende Oktober werden auch 2013 wieder Wege, die zu Fuß, auf Roller und Rad, mit Bus oder Zug zurückgelegt in Grüne Meilen umgewandelt und am Ende des Jahres an die Teilnehmer der UN-Klimakonferenz überreicht.

Und so geht’s:

Während einer Aktionswoche bringt jeder umweltfreundlich zurückgelegte Weg - zu Fuß, mit dem Roller oder Rad, per Bus oder Bahn - eine Grüne Meile. Wenn Schul- oder Kindergartenwege auf keinen Fall ohne Auto zurückgelegt werden können, zählen auch die Wege, die in der Freizeit klimafreundlich bewältigt werden (der Weg zu Freunden, zum Sport oder zur Musikschule). Jede Meile entspricht einem Sticker im Kindermeilen-Sammelalbum. Die Anzahl der Grünen Meilen pro Einrichtungen müssen addiert und dem NaturGut Ophoven bis spätestens 15. Oktober gemeldet werden. Wir leiten die Info dann weiter ans Klima-Bündnis, dem Organisator der Kampagne. Die Gesamtzahl aller Grünen Meilen präsentiert das Klima-Bündnis als Beitrag der Kinder Europas zum globalen Klimaschutz auf der nächsten UN-Klimakonferenz (11.11.-22.11. 2013) in Warschau (Polen). Weitere Infos unter www.kinder-meilen.de.

Nächste Termine

Artikel-Archiv

Powered by mod LCA

Anmelden