Wir sind eine zweizügige städtische katholische Grundschule mit zur Zeit etwa 160 Schülern.

Möwe von oben

Bei uns lernen Kinder aus vielen Nationen in 8 jahrgangsbezogenen Klassen. Über 2/3 der Kinder werden im offenen Ganztag betreut, der eng mit der Schule verzahnt ist.

Unsere Schule ist eine Schule der Vielfalt, die sich aus den vielen vertretenen Kulturen ergibt. Wir sehen unsere Aufgabe vor allem darin, die Kinder zu selbstständigen, mitverantwortlichen, mündigen und sozialen Wesen zu erziehen. Dabei versuchen wir, den Kindern mit differenzierten Angeboten gerecht zu werden.

Daher nehmen wir an unterschiedlichen Projekten teil, z.B. JEKISS-Chor in Zusammenarbeit mit der Musikschule, Kultur und Schule NRW, Energie-Lux, Bewegte Schule und Schulobst NRW. So wollen wir alle Schülerinnen und Schüler an ein erfolgreiches Lernen und an eine gesunde Lebensweise heranführen.

Neben der Möglichkeit, Kinder individuell im Unterricht zu fördern, bieten wir ebenfalls Integrationsstunden für Kinder mit einer Zuwanderungsgeschichte an.Muttersprachlicher Unterricht wird in albanischer, arabischer, italienischer, kurdischer und türkischer Sprache angeboten.

Unsere Schule ist in einem historischen Gebäude untergebracht. Im kleineren, neuen Gebäude befinden sich die Mensa und Gruppenräume der Offenen Ganztagsschule (OGS). Das Schulgebäude, die Turnhalle und die OGS teilen wir uns mit der Gemeinschaftsgrundschule Dönhoffstraße.

Amazon Smile

Amazon Smile IconWenn Sie über diesen Link bei Amazon einkaufen, dann erhält der Förderverein von Amazon für jeden Kauf einen kleinen Betrag gutgeschrieben.

Wenn Sie über Schulengel bei einem der unterstützten Web-Shops einkaufen, dann erhält der Förderverein für jeden Kauf einen kleinen Betrag gutgeschrieben.

Artikel-Archiv

Powered by mod LCA

Anmelden

Ankündigungen

Aus dem Schulleben

  • Hier können Sie Folien mit den wichtigsten Informationen zum Schulstart für die neuen Erstklässler herunterladen.
  • Für den Tag der offenen Tür 2021 haben Kinder der 4. Klassen einen Rundgang durch die Schule auf Video aufgezeichnet:
  • Das Land NRW hat den Schulen ermöglicht, in den Osterferien Förderkurse anzubieten, in denen die Kinder Lernrückstände aufarbeiten konnten, die durch die Corona-Situation entstanden sind. An unserer Schule konnten wir in der ersten Ferienhälfte einen Kurs für 12 Kinder anbieten, den unser Lehrer Ali Livan ausgearbeitet und durchgeführt hat.